fbpx

Die Suchmaschine Bing ist Microsofts Antwort auf Google, wobei es mit Live Search einen Vorgänger gab. Mitte 2009 stellte Microsoft Bing im Beta-Stadium ins Netz, seit 2012 gibt es auch für das deutsche Netz eine Vollversion. Im Sommer 2012 hatte Bing in den USA einen Marktanteil an allen Suchanfragen von 25,3 Prozent nach Google (68,8 Prozent), in Deutschland betrug Bings Marktanteil nur 6,1 Prozent nach Google (80,3 Prozent). Weltweit hält Bing einen Anteil von 3,9 Prozent an allen Suchen noch hinter Yahoo (6,4 Prozent) und Baidu (4,9 Prozent) und weit hinter Google (82,8 Prozent).

Hinsichtlich des Designs, des Komforts und der Funktionen ist die Suchmaschine Bing etwas anders aufgebaut als Google, sie bietet einen wechselnden, sehr ansprechend-farbigen Hintergrund (siehe hier: Suchmaschine bing) und hängt damit sogar Google ab, zudem können Nutzer auf Bing ihre Anfragen in verschiedenen Kategorien wie Nachrichten, Videos und Bilder anzeigen lassen. Diese Funktion hat Google allerdings im Jahr 2010 auch eingeführt. Beim Punkt „shopping“ bindet bing in Deutschland ciao! ein, was nicht unbedingt vorteilhaft ist, denn Ciao hat einen zweifelhaften Ruf und nutzt niemandem wirklich etwas. Solche Kleinigkeiten können über den Erfolg einer Suchmaschine entscheiden.

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.