SEO für Onlineshops

Suchmaschinenoptimierung als Weg zum Erfolg – auch für Onlineshops

Wer heute mit einem Onlineshop angemessene Umsätze erzielen will, muss für den interessierten Kunden einfach auffindbar sein. Der häufigste Weg zum Onlineshop ist dabei die Suchmaschine, mit deren Hilfe Websites einfach anhand von Suchbegriffen gefunden werden können. Während dies für den Kunden komfortabel ist, kann es jedoch für Webseitenbetreiber zu Schwierigkeiten kommen: Die Konkurrenz um die hohen Platzierungen (Ranks) in Suchmaschinen ist groß und der Erfolg entsprechend schwer erreichbar. Eine SEO Onlineshop Suchmaschinenoptimierung kann hier Abhilfe schaffen, indem Webseiten nach den Mechanismen der Suchmaschinen ausgerichtet werden. Doch auch hier gibt es bestimmte Fehle, die häufig begangen werden und meist einfach umgehbar sind.

Suchmaschinen brauchen Texte

Die Mechanismen, mit denen Suchmaschinen Websites analysieren und einordnen, brauchen Text. Daher sollte bei der SEO Onlineshop Suchmaschinenoptimierung eine hohe Priorität auf das Vorhandensein nicht zu kurzer und qualitativ für Suchmaschinen und Kunden hochwertiger Texte gelegt werden. Eine große Rolle spielen hierbei die Keywords, also die Suchbegriffe der Kunden. Sie sollten noch vor der Texterstellung gründlich recherchiert werden, um eine hohe Trefferquote zu erzielen. Erst nach dieser Recherche werden die Texte geschrieben – selbstverständlich als Unique Content, da Suchmaschinen Kopien mit niedrigen Ranks abstrafen.
Dabei sollte eine Struktur vorherrschen, die auf der Startseite mit den wichtigsten Keywords beginnt (zumeist sind dies gleichzeitig die Kategorientitel) und so sowohl Suchmaschinen als auch Kunden aufzeigt, welche Art von Produkten vorhanden sind. Die Rubrikseiten umfassen dann die Oberbegriffe der jeweiligen Rubrik, während Detail-Keywords erst auf den Produktseiten auftreten. Neben der klassischen Startseite – Rubrik – Produkt – Anordnung sind außerdem eine Seite für bestimmte Firmen oder andere Suchkriterien empfehlenswert, um weitere wichtige Keywords einbringen zu können. Bei allen Texten sind aussagekräftige Titel und Tags entscheidend für die Auffindbarkeit!

Design und Links

Neben der reinen Textarbeit wirkt sich auch das Design auf den Erfolg der SEO Onlineshop Suchmaschinenoptimierung aus. Viele Designs, die gerne für Shops genutzt werden, sind wenig suchmaschinengeeignet und erschweren das Finden des Onlineshops erheblich. So sind wirken sich viele Frames negativ auf das Ranking aus. Auch Metatags und Seitentitel müssen frei eingerichtet werden können. Statische URLs wirken sich ebenso gut aus wie die Vermeidung sogenannter Session-IDs.
Ein weiterer oft unterschätzter Aspekt der SEO Onlineshop Suchmaschinenoptimierung ist der Linkaufbau. Suchmaschinen werten einen guten Linkaufbau als Kriterium für Qualität und unterscheiden dabei durchaus unter den verlinkten Seiten. Wird eine Website von bekannten und themenverwandten Seiten verlinkt. so wirkt sich das weit mehr auf ihren Rank aus als eine Verlinkung einer beliebigen Seite. Hier lohnt sich häufig ein Blick auf die Konkurrenz, um interessante Websites für Verlinkungen zu finden. Ohnehin sollte die Konkurrenz stets beobachtet werden, um den Anschluss nicht zu verlieren – denn Suchmaschinenoptimierung ist ein laufender Prozess.

Ingo Weltz ist seit 2007 Herzblut SEO. Von seiner frühen Kindheit ist es sein Ziel, anderen Menschen zu helfen. Mittlerweile berät er nicht nur Kunden im Online Marketing, sondern fungiert auch als Trainer und bildet zertifizierte Webdesigner, Webentwickler und Online Marketing Manager aus.

Über uns und diesen Blog

Wir sind ein digitales Marketing-Unternehmen mit einem Fokus darauf, unseren Kunden zu helfen, große Resultate über einigen Schlüsselbereichen zu erzielen.

Unverbindliches Angebot anfordern

Wir bieten professionelle SEO-Dienstleistungen, die helfen, Webseiten erhöhen ihre organischen Suchergebnissen drastisch, um für die höchste Platzierungen konkurrieren, auch wenn es um sehr wettbewerbsfähige Keywords kommt.

Sie möchten auf dem Laufenden bleiben?

Felder mit einem * sind Pflichtfelder

Mehr aus unserem Blog

Alle Beiträge ansehen