Facebook im Unternehmen

Facebook ist das erfolgreichste Netzwerk, das es je gegeben hat, das Wachstum der Plattform ist atemberaubend. Im August 2011 tummelten sich 20,2 Millionen Deutsche (24,7 Prozent der deutschen Bevölkerung) im sozialen Netzwerk – ein Markt, den sich kein Unternehmen entgehen lässt. Mit einer Facebook Unternehmensseite können Sie daran teilhaben.

Was passiert auf einer Facebook Fan Page?

Sollten Sie eine Facebook Unternehmensseite einrichten, können Sie mit Ihren Kunden, aber auch mit Bewerbern in einen Dialog treten. Begeisterte Nutzer Ihrer Produkte und Dienstleistungen werden allein durch den Klick auf den „Gefällt mir“-Button für Sie Leads generieren. Sie erhalten von Ihren Kunden Rückmeldungen, kündigen selbst neue Produkte und Termine an und schaffen Vertrauen. Sie geben Ihrer Firma ein Gesicht.

Die Gestaltung einer Facebook Fan Page

Um auf Facebook Erfolg zu haben, genügt es, einige Regeln zu beachten. Diese haben wir in fünf Punkten zusammengefasst:

1. Die informative Facebook Unternehmensseite

Die Gestaltung Ihres Auftrittes auf dem sozialen Netzwerk funktioniert nach den grundlegenden Prinzipien jeder Webseite. Seien Sie also informativ, indem Sie die relevanten Informationen, Ihr Unternehmen betreffend, prominent platzieren. Verwenden Sie hierfür etwa 30 Worte oder drei Zeilen, also eine typische Headline. Mehr liest der Nutzer nicht. Und wählen Sie Ihr Bild oder Logo sorgfältig aus. Es hat nur 50 x 50 Pixel. Ein Link zu Ihrer Webseite ist unverzichtbar, daneben sind Kontaktmöglichkeiten außerhalb von Facebook wichtig, denn auch nicht angemeldete Nutzer sehen Ihre Facebook Fan Page.

2. Diskussionen fördern

Das geht am besten über Neuigkeiten. Jedesmal, wenn Sie ein neues Produkt oder nur eine Pressemitteilung veröffentlichen, sollte dies auch auf Ihrer Facebook-Seite erscheinen. Und lassen Sie Ihre Besucher darüber diskutieren. Wenn möglich, antworten Sie, nehmen Sie zu Kritik sachlich Stellung.

3. Legen Sie eine Landing-Page und eine URL fest

Nachdem 25 Personen den „Gefällt mir“-Button Ihrer Facebook Fan Page angeklickt haben, können Sie Ihre eigene Facebook-URL festlegen, zum Beispiel „facebook.com/weinhandel.leipzig“. Mit der Landing-Page schicken Sie auch facebook-fremde Besucher zu den wichtigsten Informationen über Ihr Unternehmen. Eine geschickte Wahl der Landing-Page bewirkt einen raschen Zuwachs Ihrer eigenen Facebook-Community.

4. Kreativität

Für den Erfolg Ihrer Facebook Unternehmensseite ist beständiges kreatives Schreiben unerlässlich. Nichts ist im schnellen Internet gefährlicher als Stillstand. Ihr Facebook-Auftritt benötigt also permanent neue Informationen. Sie können diese selbst einstellen, Sie können auf neue Produkte verlinken, Sie können Ihre Seite auch mit Texten füttern. Freie Autoren schreiben Ihnen diese für wenige Groschen, Sie ahnen nicht, wie preiswert dieser Service ist. Und das Internet ist nunmal textbasiert. Auch Gewinnspiele oder Wettbewerbe binden Ihre Kunden und Fans.

5. Bieten Sie Mehrwert

Natürlich müssen Ihre Informationen auch echten Mehrwert bieten. Das sind Inhalte, die sonst nirgendwo zu lesen sind. Sie sind Autohändler? Lassen Sie Texte über die neuesten Entwicklungen dieses Sektors anfertigen, man wird gezielt auf Ihrer Facebook-Seite in Zukunft nach solchen Informationen suchen. Ihre Community könnte rasend schnell wachsen – so schnell, wie das Facebook-Netzwerk selbst wächst.

Ingo Weltz ist seit 2007 Herzblut SEO. Von seiner frühen Kindheit ist es sein Ziel, anderen Menschen zu helfen. Mittlerweile berät er nicht nur Kunden im Online Marketing, sondern fungiert auch als Trainer und bildet zertifizierte Webdesigner, Webentwickler und Online Marketing Manager aus.

Über uns und diesen Blog

Wir sind ein digitales Marketing-Unternehmen mit einem Fokus darauf, unseren Kunden zu helfen, große Resultate über einigen Schlüsselbereichen zu erzielen.

Unverbindliches Angebot anfordern

Wir bieten professionelle SEO-Dienstleistungen, die helfen, Webseiten erhöhen ihre organischen Suchergebnissen drastisch, um für die höchste Platzierungen konkurrieren, auch wenn es um sehr wettbewerbsfähige Keywords kommt.

Sie möchten auf dem Laufenden bleiben?

Felder mit einem * sind Pflichtfelder

Mehr aus unserem Blog

Alle Beiträge ansehen