5 wichtige SEO Trends für 2015

Im Jahr 2014 hielt Suchmaschinen-Gigant Google die SEO-Welt nach wie vor mit seinen mehr oder weniger regelmäßigen Panda- und Penguin-Updates in Atem. Internetauftritte mit fragwürdiger Backlinkstruktur, einseitigen Backlink-Keywords und dünnem Content ohne Mehrwert für den User gehörten im vergangenen Jahr zu den großen Verlierern in der Suche. Für das Jahr 2015 zeichnen sich schon jetzt einige Trends ab, deren professionelle Umsetzung durch eine Internet Marketing Agentur über das künftige Ranking in den Suchmaschinen entscheiden könnte. Die wichtigsten Seo Trends für das kommende Jahr haben wir für Sie im Folgenden zusammengefasst.

„Mobile First“-Entwicklung

Der wahrscheinlich wichtigste Trend in der Suchmaschinenoptimierung für das kommende Jahr ist identisch mit dem aus 2014: Die Optimierung von Websites für Endgeräte wie Smartphones und Tablets. 2015 könnte sich dieser Trend noch einmal deutlich verschärfen, da die Webnutzung auf mobilen Endgeräten weiter in rasantem Tempo zunimmt und den Desktop in naher Zukunft komplett ersetzen wird. Viele Experten im Suchmaschinen Marketing propagieren bereits eine Umkehr der üblichen Entwicklungsprozesse und raten zu „Mobile First“ – also neue Websites zuerst für Smartphones und Tablets zu entwickeln und erst dann mittels „Responsive Design“ eine Variante für den Desktop bzw. größere Displays zu veröffentlichen.

Wie wichtig das Thema im kommenden Jahr für die Suchmaschinenoptimierung werden könnte, lässt Suchmaschinen-Primus Google schon jetzt mit einer neuen Funktion in den Webmaster Tools erahnen: Über einen Reiter können Sie sich die User Experience Ihrer Internetseiten auf mobilen Endgeräten anzeigen lassen. In einer Tabelle werden Fehler wie zu nah beieinanderliegende Touch-Buttons, zu kleine Schriften, etc. aufgelistet und eine prozentuale Bewertung der mobilen UX abgegeben. Google ist also in der Lage, die Optimierung einer Internetseite für kleine Displays verlässlich einzuschätzen. 2015 könnten die Kalifornier die Kompatibilität mit Smartphones und Tablets vermehrt in den Algorithmus einfließen lassen und Nutzern auf mobilen Endgeräten bevorzugt optimierte Seiten präsentieren.

App-SEO gewinnt an Bedeutung

In den App-Stores von Apple und Google tummeln sich inzwischen Millionen verschiedener Apps, die zunehmend auch in den SERPs der Suchmaschinen auftauchen. Bieten Sie mit Ihrem Unternehmen Apps an, ist dies ein entscheidender Kanal zur Nutzergewinnung. In den Seo Trends zeichnet sich ab, dass die sogenannte „App Store Optimization“ (ASO) zu einem wichtigen Pfeiler im Online Marketing wird. Dabei geht es nicht nur darum, durch intelligente Optimierung von Bildern und Content die Listung Ihrer App(s) in den wichtigen Suchmaschinen zu verbessern, sondern auch innerhalb des jeweiligen App-Stores.

Content ist mehr als nur Text

Die vornehmlich auf den Social-Media-Plattformen vertretenen Portale machen es vor: Gute Textinhalte angereichert mit Bildern und Videos oder interessant gestalteten Infografiken ziehen Leser nach wie vor an und binden sie an den jeweiligen Internetauftritt. Im kommenden Jahr wird es zunehmend wichtig, für Ihre Website einen ausgewogenen Inhaltsmix zu finden, der den Leser emotional packt, für lange Haltezeiten sorgt und zu Interaktionen auf den sozialen Kanälen führt. Die Entwicklung von spannendem Content gehört somit zu den wichtigsten SEO Trends für 2015.

Die Gefahr von Negative SEO nimmt weiter zu

Beim Kampf um die vordersten Plätze in den SERPs wird leider nicht immer mit sauberen Mitteln gekämpft. In den vergangenen Jahren wurde das Thema Negative SEO immer größer. Spätestens seit Penguin ist es möglich, der Web-Präsenz eines ungeliebten Mitbewerbers mit gezielten Links von Spam-Sites zu schaden und ihn so in den gefürchteten Filter zu treiben. Einen sicheren Schutz vor diesen unlauteren Maßnahmen kann Ihnen nur ein versierter Online Marketing Experte bieten, der das Backlinkprofil seiner Kunden permanent im Auge behält und auf Veränderungen sofort mittels Googles Disavow-Tool oder andere Aktionen reagiert.

Für Social Signals sorgen

Ein weitere große Nummer in den Trends sind die Social Signals. Auch wenn der Einfluss von sozialen Signalen in Form von „Likes“ auf Facebook oder „Tweets“ auf Twitter aktuell noch keine so entscheidende Rolle beim Ranking in Suchmaschinen spielt, wird sich das wohl in absehbarer Zeit ändern. Die Suchmaschinen werden sich nicht länger vor diesem Bewertungskriterium verschließen können. Es ist also wichtig, dass Sie schon jetzt mittels Online Marketing soziale Signale für Ihre Website „sammeln“, sich so eine treue Community aufbauen und gewappnet sind, wenn Likes, Tweets und Google+ im SEO-Mix 2015 eine größere Rolle spielen.

Ingo Weltz ist seit 2007 Herzblut SEO. Von seiner frühen Kindheit ist es sein Ziel, anderen Menschen zu helfen. Mittlerweile berät er nicht nur Kunden im Online Marketing, sondern fungiert auch als Trainer und bildet zertifizierte Webdesigner, Webentwickler und Online Marketing Manager aus.

    Über uns und diesen Blog

    Wir sind ein digitales Marketing-Unternehmen mit einem Fokus darauf, unseren Kunden zu helfen, große Resultate über einigen Schlüsselbereichen zu erzielen.

    Unverbindliches Angebot anfordern

    Wir bieten professionelle SEO-Dienstleistungen, die helfen, Webseiten erhöhen ihre organischen Suchergebnissen drastisch, um für die höchste Platzierungen konkurrieren, auch wenn es um sehr wettbewerbsfähige Keywords kommt.

    Sie möchten auf dem Laufenden bleiben?

    Felder mit einem * sind Pflichtfelder

    Mehr aus unserem Blog

    Alle Beiträge ansehen