Auswirkungen des Mobile-Friendly Ranking-Faktor Google Update

Am 21.04.2015 hat Google das lange vorher angekündigte Update Mobile-Update weltweit ausgerollt. Damit bleibt Google seiner Linie „mobile first“ treu. Denn Experten sind sich sicher: Die Verwendung des Internets auf mobilen Endgeräten wird nicht nur immer wichtiger, mobile Devices werden eines Tages den PC überholen. Bereits zuvor hatte Google damit begonnen mobil-optimierte Ergebnisse mit speziellen Kennzeichnungen in den Suchergebnislisten auf Mobilgeräten hervorzuheben. Weiterlesen

Wie plane ich eine Google AdWords® Kampagne – Teil 1

Kleiner Leitfaden für den bestmöglichen Start für Ihre AdWords® Kampagne

Bei AdWords Kampagnen wird man doch so geführt, dass man nichts falsch machen kann – Stimmt’s?

Viele Unternehmer stürzen sich auf diese Anzeigenschaltungen, denn sie sind schnell erstellt und bringen im Idealfall sofort Kunden und Mandanten. Soweit so gut.

Doch leider stellen viele Unternehmen fest, dass sie zwar sehr viele so genannte Impressionen erzielen, jedoch kaum oder keine Klicks und falls doch keinen Lead erzeugen. Woran könnte das liegen:

Definieren Sie Ihre Zielgruppe/n (so genau wie möglich)

Um so genauer Sie sich in Ihre Zielkundschaft hineinversetzen können, desto besser sprechen Sie ihre Sprache. Geben Sie z. B. dem Kunden A einen Namen, ein Gesicht, eine Position z. B. in einem Unternehmen, Hobbys etc. Das Ganze spielen Sie mit Ihren anderen Zielkunden durch.

Wie hoch ist Ihr Budget?

Wenn Sie eine neue Kampagne erstellen, werden Sie gefragt, wieviel Sie pro Tag in die Anzeigen investieren wollen. Legen Sie also einen realistischen Wert fest. Falls Sie sagen: ‚Ja – pro Tag würde ich 5 Euro einsetzen‘ und der Klick auf Ihre Anzeige kostet 10 Euro, wundern Sie sich bitte nicht, dass Ihre Anzeige(n) nicht oder nur sehr selten angezeigt werden. Im Regelfall sollte man, je nach Wettbewerb, gerade für die Anfangszeit ca. 750 Euro im Monat für eine Kampagne einplanen. Denn wie wollen Sie testen, wenn nach 2 Klicks die Anzeige am diesem Tag nicht mehr geschaltet wird.

Wo wollen Sie werben?

Unter Google AdWords gibt es bei der „Textanzeigen“ das so genannte Suchnetzwerk und das Displaynetzwerk. Beim Suchnetzwerk beschränkt man die Anzeigenschaltung auf die Google Suche und deren Netzwerke. Beim Displaynetzwerk werden Google Partner, z. B. Webseitenbetreiber, die einen Teil ihrer Website für Werbezwecke zur Verfügung stellen.

Im Regelfall empfiehlt sich beim Start einer Textanzeigen-Kampagne eine Kombination aus beiden Netzwerken.

Lesen Sie auch den 2. Teil, wie man eine Google AdWords® Kampage erstellt … Demnächt hier :-)

Haben Sie Fragen oder Hinweise? Wir freuen uns auf Ihr Feedback.

5 wichtige SEO Trends für 2015

Im Jahr 2014 hielt Suchmaschinen-Gigant Google die SEO-Welt nach wie vor mit seinen mehr oder weniger regelmäßigen Panda- und Penguin-Updates in Atem. Internetauftritte mit fragwürdiger Backlinkstruktur, einseitigen Backlink-Keywords und dünnem Content ohne Mehrwert für den User gehörten im vergangenen Jahr zu den großen Verlierern in der Suche. Für das Jahr 2015 zeichnen sich schon jetzt einige Trends ab, deren professionelle Umsetzung durch eine Internet Marketing Agentur über das künftige Ranking in den Suchmaschinen entscheiden könnte. Die wichtigsten SEO Trends für das kommende Jahr haben wir für Sie im Folgenden zusammengefasst. Weiterlesen

Ermöglicht https eine gutes SEO?

Im Bereich der Suchmaschinen Optimierung gibt es sehr viele Baustellen, die ein Administrator für die eigene Website anwenden kann. Ein Punkt, der dabei immer als Frage in den Raum gestellt wird ist die Nutzung von https, somit also die Überlegung eine Website verschlüsselt darzustellen. Bis dato nutzen sehr viele Administratoren die SSL – Verschlüsselung häufig nur, wenn es um die sichere Zahlungs-Variante in einem Online Shop geht und in keiner Weise für die komplette Website. Doch gelten noch die Meinungen von vor ein paar Jahren, dass eine Website unter https zwingend langsamer sein muss? Weiterlesen

Was ist ein Content Delivery Network (CDN) und warum ist es sinnvoll?

Dateien durch ein Content Delivery Network speichern

Ein CDN bzw. Content Delivery Network speichert Cache-Inhalte auf Servern, die sich an verschiedenen Standorten auf der Welt befinden. Zu den Cache-Inhalten, die auf derartigen Servern hinterlegt werden können, gehören Grafiken, Texte oder auch Videos in allen gängigen Formaten. Ein CDN wird vorzugsweise von großen, weltweit operierenden Unternehmen genutzt, um sich einfach und unkompliziert an alle Mitarbeiter, Verbraucher, potenziellen Nutzer und Bestandskunden wenden zu können. Es wird zentral verwaltet und soll durch die Verteilung die gespeicherte Inhalte näher an alle Anwender bringen.
Weiterlesen

Was sind Landing Pages?

Wer sich mit seiner Internet-Präsenz intensiv beschäftigt, wird früher oder später auf den Begriff „Landing Page“ stoßen, was übersetzt „Landeseite“ bedeutet und auch genau der Sinn und Zweck ist. Landing Pages sind sozusagen die Landebahnen für potenzielle Kunden. Es handelt sich daher um ein reines Marketing-Tool mit dem primären Ziel der Umsatzsteigerung. Dieser Beitrag erläutert alles Wichtige.
Weiterlesen

Was sind Doorway Pages?

Doorway Page heißt übersetzt Brückenseite, womit eine Seite bezeichnet wird, die vor die eigentliche Webseite geschaltet wird. Dies dient dem Ziel, dass der Nutzer auf eine bestimmte Seite geführt wird. Letztendlich handelt es sich bei Doorway Pages um hoch optimierte Webseiten, die das Ziel haben, bei Suchmaschinen angemeldet und dort auch gut platziert zu werden. Weiterlesen

Google gibt Authorship endgültig auf

Vor drei Jahren kam Google auf die Idee, Profile von Personen, die im Internet schreiben mit ihren Beiträgen auf externen Internetseiten zu verknüpfen und in der Folge bei den Suchergebnissen auch den Autor mit ausgeben. Nach drei Jahren ist Authorship nun beendet, was so manchen Webmaster nicht unglücklich macht. Beendet wurde das Thema durch eine wenige spektakuläre Google Post vom Webmaster Trends Analyst John Mueller. Weiterlesen

Was versteht man unter Pagerank?

Beim Internet handelt es sich um ein Medium, welches sich durch sehr komplexe Themenbereiche auszeichnet. Allein die Suchmaschine Google bietet viele interessante Bereiche. Es handelt sich unter anderem um de Begriff Pagerank sowie die Bereiche Ranking und SEO. Hinter dem auch bei Google bedeutungsvollen Begriff des Pageranks steckt jedoch noch wesentlich mehr.
Weiterlesen

Was versteht man unter Cloaking?

Bei Google gibt es bestimmte Richtlinien, die alle Kunden einzuhalten haben.

Beim Cloaking erhält die Suchmaschine durch sogenannte Scripts andere Inhalte, als dem normalen Besucher angezeigt werden. Dieser Verstoß wird bei google entsprechend geahndet.

Die Seite, die die Besucher dann sehen, heißt Cloaking Seite. Diese ist überwiegend eine Textversion der Webseite, welche auf den Suchplatzierungen der Suchmaschine erscheint. Die Nutzer sehen solche Seiten nur selten.
Weiterlesen