FAQ

Wie fange ich am Besten mit einer Kampagne an?

Als erstes frage Dich, wer sind meine Kunden. Erstelle so genannte Avatare. Je genauer Du Deine Kunden beschreiben kannst, um so einfacher wird für Dich z. B.:

  • Wo halten sich meine Kunden auf (z. B. Facebook, Portale etc.)
  • Nutzen meine Kunden eher Fachbegriffe oder Umgangssprache
  • Welche Altersgruppe gehöhren sie an?
  • Bildungsniveau
  • Was und wie würden sie im Internet nach Deinen Produkten und Leistungen suchen?

und noch vieles vieles mehr …

Was ist besser Facebook oder AdWords?

So pauschal lässt sich diese Frage nicht beantworten. Beide Plattformen haben Vor- und Nachteile.

Google AdWords:

  • Direkt im Sichtfeld des Suchenden (meißt oberhalb von MyBusiness – Einträgen und organischer Suche)
  • Hohe Relevanz durch die Suchmaschine
  • Je nach Wettbewerbsdichte aber auch sehr teuer (so ist z. B. der Klickpreis für den Suchbegriff: “Lebensversicherung” schon mal ca. 40 Euro/Klick)

Facebook:

  • Durch Facebook Insights kannst Du sehr zielgerichtet Deine Werbung ausspielen lassen
  • Sehr viele Nutzer
  • Im Gegensatz zu Google teilweise günstiger im Klickpreis
  • Häufig kommt es allerdings zu Problemen wegen des Datenschutzes, sicher hörst Du das oft in den Medien

Was muss bei einer Website beachtet werden?

Wenn deine Website neu erstellt werden soll, dann sorge dafür, dass z. B.:

  • Du weißt, was das Ziel der Seite ist (Leads einsammeln, Visitenkarte etc.)
  • Die Domain von Anfang an verschlüsselt ist.
  • Du weißt, wie du Inhalte verändern kannst
  • Wenn du WordPress o. ä. benutzt, dass du nicht das billigste Webhosting-Paket nutzt
  • Datenschutzkonform arbeiten kannst
  • Möglichst Bilder und Texte vorhanden sind

Bei einer Überarbeitung / Relaunch:

  • Alte (Unter-)Seiten auf die neuen Adressen umzuleiten
  • Auf jeden Fall SSL-Zertifikat beantragen
  • Wenn du Seiten komplett entfernzt hast, sollte Google darüber informiert werden.

Wie lange dauert es, bis ich in den Suchergebnissen auf der ersten Seite bin?

Dies kommt auf Qualität der Inhaltes und auf deine Wettbewerbsdichte an. Hast du z. B. einen Onlineshop für Kampfsport Artikel und nutzt 1 zu 1 die vom Hersteller angebotenen Texte, ist dies sicher nicht optimal. Ein paar Tipps zur Erstellung von Inhalten / Seiten:

  • Liefere für den Nutzer einen Mehrwert.
  • Inhalte nicht 1 zu 1 kopieren
  • Möglichst nicht auf 20 Themen je Seite optimieren (ca. 2 Keywords / Seite)
  • Das zu optimierende Keyword in unterschiedlichen Formen (Synonyme, Ein-und Mehrzahl, Fettschrift, Kursiv, unterstrichen)
  • Vergiss nicht die Meta Tags (Title, Meta Description)
  • Treffende und fesselnde Überschriften
  • u.v.m.

Welche Tools brauche ich und sollte ich mir diese jetzt gleich kaufen?

Zuallererst brauchst du folgende megawichtige Tools:

  • Zettel
  • Stift
  • Deinen Kopf

Hä? Wie jetzt? Ganz einfach: was nützt dir ein tolles Tool, wenn der Anfang suboptimal geplant ist. Wenn du als eine Kampagne planst, setzt dich erst einmal hin und denke darüber nach, was du erreichen willst und wer dein Produkt oder deine Leistung benötigt. Je genauer du deine Kampagnen planst, um so erfolgreicher wird diese. Tools kannst du dann immer noch kaufen.

Wie läuft das so bei dir ab?

  1. Kontakt
    Wenn ich deine Anfrage bekommen habe setze ich mich mit dir zunächst einmal in Verbindung
  2. Beratung
    Jetzt besprechen wir, welches Medium (Facebook, LinkedIn etc.) am meisten Sinn macht, um deine Ziele zu erreichen
  3. Konzept
    Nun legen wir gemeinsam fest, welchen Inhalte (Texte, Bilder etc.) verwendet werden
  4. Umsetzung
    Jetzt geht es an die Implementierung des Ganzen. Ich kümmere mich darum und du kannst dich zurücklehnen.
  5. Auswertungen
    Ohne die geht es garnicht. Ich sende dir die jeweiligen Auswertungen, damit du weißt, wo du stehest
  6. Dein Gewinn